Nachpflegeinformation

Nachpflegeinformation

Ein Tattoo ist eine oberflächliche Wunde, ähnlich wie ein Sonnenbrand oder eine Schürfwunde. Damit Dein frisches Tattoo optimal abheilt (schnell und ohne Farbverlust) ist die richtige Pflege wichtig. Denn ein schnell und gleichmäßig abgeheiltes Tattoo ist ein Leben lang schön!

  • Pflegeanleitung Verband nach 4 bis 5 Stunden ( oder am nächsten Morgen) entfernen und die frische Tätowierung mit ph neutraler Seife und lauwarmem Wasser vorsichtig abwaschen.Während der ersten 14 Tage morgens und abends mit ph neutraler Seife abwaschen und mehrmals täglich dünn Tattoo Creme auftragen.Niemals Schmutz, Staub oder Haustiere mit dem frischen Tattoo in Kontakt bringen und auf das Tragen von enger Kleidung verzichten NICHT KRATZEN! In den ersten 20 Tagen keine Sauna, kein Solarium und keine Vollbäder Die frische Tätowierung darf mindestens 4 - 6 Wochen nicht der Sonne ausgesetzt werden  Heilungsablauf Abheilzeit 10-21 Tage In diesem Zeitraum ist der Körper bemüht die verletzte/tätowierte Stelle so schnell wie möglich zu verschließen und Fremdkörper (hierzugehört auch die Tattoo Farbe) über das Lymphsystem abzutransportieren.Deshalb: Lange Heilzeit = viel Farbverlust.Der entstehende Wundschorf ist hierbei sehr wichtig, denn er schützt die heilende Haut äußerlich bis sich die darunterliegenden Schichten regeneriert haben.Um von Anfang an die entstehende Kruste so dünn wie möglich zu halten, wird direkt nach dem tätowieren das Tattoo mit Heilsalbe (Tattoo-Creme) bestrichen und mit Folie verbunden. Das verhindert eine zu schnelle Gerinnung und hält das Tattoo zunächst feucht. Die Folie darf nur 4-5 Stunden, im Höchstfall bis zum nächsten morgen, getragen werden! Wird die Folie entfernt ist das Tattoo sofort mit ph-neutraler Seife (z.B. SebaMed, Eucerin etc.) und maximal lauwarmem Wasser abzuwaschen.Das Waschen des Tattoos erfolgt am besten mit einem sauberen und fusselfreien Waschlappen. Es darf massiert aber nicht gekratzt werden.Ist das Tattoo frei von loser Haut und Farbresten spülst Du es gut mit klarem Wasser ab und trocknest es tupfend mit einem sauberen und fusselfreien Handtuch. Dünn mit Tattoo-Creme eincremen, und keine Folie mehr aufbringen! Das dünne und über den Tag  verteilte mehrmalige eincremen stellt sicher das die Salbe in die Haut einziehen kann. Zu dickes auftragen der Salbe, oder erneutes aufbringen von Folie, weicht die Haut auf und schafft ein luftdichtes Wundklima das die Heilung unnötig verzögert. Also ist weniger oft mehr.
  • Wir Tätowieren nach der Tätowiermittel-Verordnung | Weblink |